Nelly Botta

Aber klar doch, das mache ich!“ war für mich lange eine Grundhaltung, ein Gradmesser der Leistungsfähigkeit. Ich wollte immer alles lernen, alles probieren, jeder Beruf hat mich interessiert, jede Zusatzaufgabe fand ich super. So hat sich meine Biografie alles andere als geradlinig entwickelt. Und was ich tue, tue ich richtig und vielleicht auch mit einer gewissen Kompromisslosigkeit. 2014 musste ich erfahren was es heisst, in voller Fahrt gestoppt zu werden. Körper und Geist waren zu erschöpft, um im gleichen Tempo weiterarbeiten zu wollen und zu können. Die Vollbremse war schmerzhaft, aber rückblickend ein wirklich grosses Geschenk für mich persönlich und meine Familie. Es war in dieser Zwangspause als mir auch bewusst wurde, was mir in meinem Alltag gefehlt hat: die Zeit in der Natur und das Zusammenleben mit Tieren. Ich bin mit Tieren aufgewachsen und war mit Hunden, Katzen, Pferden unterwegs, seit ich gehen konnte. Wo waren all die Tiere um mich herum geblieben und die endlosen Stunden im Wald? Unsere Katze Toni, mehr Wildkatze denn Hauskatze, war an einer Beziehung zu mir nicht sonderlich interessiert, an gemeinsamen Ausflügen in die Natur schon gar nicht. 2014 kam Chili, die sanfte Flat Coated Retriever Hündin, in unser Leben und mit ihr Corinne Stammbach, die Hundetrainerin. Zwei Persönlichkeiten, die mein Leben bereichert und beschenkt haben. Durch und mit Corinne kam ich dazu, die Ausbildung zur Hundetrainerin zu machen und mit ihr zusammen mein zweites berufliches Standbein aufzubauen: die Begleitung und das Coaching für Menschen mit ihren Hunden. Corinne und Marcello wandern im Herbst 2022 nach Süditalien aus und ich freue mich, ihre Arbeit hier weiterzuführen.

Mein erstes Standbein in der Kommunikation und als Texterin und Redaktorin bleibt mir neben der Arbeit mit den Menschen und ihren Hunden wichtig. Die konzentrierte Arbeit an den Texten, das gemeinsame Entwickeln von Produkten mit meiner Kundschaft macht mir Freude und ist eine wunderbare Ergänzung zur Arbeit auf dem Feld und im Wald. Die Begleitung und das Coaching von Menschen mit ihren Hunden wiederum ist für mich eine spannende und leidenschaftliche Erweiterung meiner Arbeit mit der Sprache.

Sorgfalt, Respekt und Humor zeichnen mich in all meinen Tätigkeiten aus. Ich mag eine schnörkellose und schlichte Sprache, ich kommuniziere gerne direkt. In der Arbeit mit den Hunden lehne ich jegliche aversive Trainingsmethoden strikte ab.

Ausbildungen und berufliche Stationen

Studium der Kommunikations- und Medienwissenschaften, Fribourg (lic. rer. soc)
Weiterbildungen in Unternehmenskommunikation und Texten
Ausbildung zur Übersetzerin Englisch-Deutsch an der Dolmetscherschule Basel
mehrjährige Erfahrung in der Unternehmenskommunikation, seit 2017 selbstständig
Ausbildung zur Hundetrainerin NF Footstep, unzählige weiterführende Kurse und Seminare
Ausbildung zur Verhaltenstrainerin NF Footstep ab Januar 2023

Schweizerisches Rotes Kreuz, Internationale Zusammenarbeit
Stiftung Contact, Kommunikation
Bundesamt für Sport, Kommunikation
Berner Gesundheit, Kommunikation
seit 2017 tätig in der eigenen Werkstatt für Texte und der eigenen Hundeschule